slider

Dark and Light Dropdown Lists

Gesund arbeiten und wohnen

Wie „verstädtert" der Mensch in der westlichen Welt auch sein mag, in der Natur fühlt er sich immer direkt zu Hause.
Das ist nicht verwunderlich, denn der Wunsch nach Pflanzen steckt schließlich in seinen Genen.
Während der langen Evolution haben die Pflanzen immer für Nahrung, Schutz und Heilung gesorgt.
Schon der Anblick von Pflanzen gibt dem Menschen bereits ein Gefühl der Entspannung und des Wohlbefindens.

Bildschirm und Fernsehen

Eine Studie führte zu dem Ergebnis, dass Menschen, die mehr als vier Stunden pro Tag am Bildschirm verbringen, sich wohler fühlen und produktiver sind, wenn sie vom Bildschirm aus den direkten Blick auf Pflanzen haben.
Sie scheinen buchstäblich mehr Energie und Leistung zu haben als Menschen, die ohne Pflanzen auskommen müssen.

Gebäudebezogene Gesundheitsbeschwerden

Es ist keine leichte Aufgabe, in Gebäuden und Wohnungen ein angenehmes Raumklima zu schaffen. Oft ist es zu kalt oder zu warm oder es zieht in den Räumen.
Im Winter, wenn die Heizung mit hoher Leistung arbeitet, sinkt die Luftfeuchtigkeit oft bis unter 30 % ab, während sie eigentlich 40 bis 60 % betragen müsste.
Selbst in Räumen mit guten Klimaanlagen oder Luftbefeuchter ist mehr als ein Viertel der Menschen mit dem tatsächlich vorhandenen Klima nicht zufrieden.
Ein schlechtes Raumklima führt dann ganz zwangsläufig zu Gesundheitsbeschwerden, wie trockenen Schleimhäuten, Kopfschmerzen, Hautbeschwerden und gereizten Augen.
Dies hat einen Rückgang der Konzentration und Produktivität zur Folge und führt zu einem Anstieg der Krankenheiten und Unwohlsein.

Typische Gesundheitsbeschwerden in Gebäuden ohne professionelle Raumbegrünung und Klimakontrolle

Was Pflanzen bewirken

Pflanzen halten das Klima gesünder und stabiler. Sie verdunsten Wasser über die Blätter, absorbieren Wärme (und Schall) und reinigen die Luft von Staub und anderen Verunreinigungen.
Ferner haben Untersuchungen gezeigt, dass der Anblick von Pflanzen Stress verringert und unsere Kreativität sowie Wohlbefinden fördert.
Kurz gesagt, wir fühlen uns in der Nähe von Pflanzen wohler und das kommt unserer Leistungsfähigkeit und unserer Gesundheit zugute.

Krankheiten und Unwohlsein wird gesenkt

In einer Abteilung eines norwegischen Krankenhauses ist die Wirkung von Pflanzen auf die Gesundheit der Mitarbeiter untersucht worden.
Nachdem in der Abteilung Pflanzen aufgestellt und eine Vollspektrum-Beleuchtung (künstliches Tageslicht) angebracht wurden, nahm der kurzzeitige Krankenstand innerhalb von sechs Monaten drastisch von 15 auf 5 % ab.
Gut fünf Jahre später zeigte sich, dass sich der Krankenstand strukturell um mehr als die Hälfte verringert hat. Die Annahme, dass die Anbringung der Vollspektrum-Beleuchtung für das spektakuläre Ergebnis verantwortlich sei, erwies sich nachweislich als nicht richtig.
Es sind insbesondere die Pflanzen, die dieses Ergebnis bewirkt haben.
Die Beschwerden über Gesundheitsprobleme und ein Gefühl der Unbehaglichkeit gingen nach dem Aufstellen der Pflanzen und dem Anbringen des Fluoreszenzlichts mit Breitband-Spektrum (Intervention) um durchschnittlich 25 % zurück!

Professionelle Unterstützung erhalten Sie von uns. Wir beraten Sie kostenfrei.

Schneller Kontakt:
0800 00 123 123
(kostenfreie Servicenummer)